MENZIES

Mesnieres in der Normandie war die Heimat der normannischen Familie, die nach ihrer Ankunft in England ihren Namen in Manners änderte. Der erste erwähnte Träger des Namens war Anketillus de Maynoers in der Zeit Williams des Löwen (1143-1214). 1249 wurde Sir Robert de Meyneris Kämmerer am Hof Alexanders II. Er erhielt Länderein in Glen Lyon und Athol. Sein Sohn Alexander erwarb die Länder Weem und Aberfeldy in Atholl und Glendochart in Breadalbane. Sein Sohn, Sir Robert Menzies, war ein Gefährte von Robert the Bruce und wurde mit Ländereien in Glendochart, Finlarig, Glenorchy und Durisdeer belohnt. James IV. erhob das Land der Menzies 1510 in eine freie Baronie.

Major Duncan Menzies of Fornock führte seine Männer 1689 in der Schlacht von Killiecrankie an. Als 1715 die Stewarts ihre loyalen Mitglieder zum Aufstand aufriefen, trat Menzies of Culdares der Standarte des James Stewart ( the Old Pretender) bei. Er wurde bei Dunblane gefangengenommen und verbracht viele Jahre im Exil in Amerika.

Castle Menzies, der Hauptsitz des Chief, befindet sich am Ostufer des Loch Tay, in der Gemeinde Weem, Perthshire, nahe der dortigen Kirche. Weem Castle, der Vorgänger, wurde von Neil Stewart of Fortingal 1502 nach einem Streit um die Ländereien von Rannoch niedergebrannt. Castle Menzies wurde während des Zweiten Weltkriegs vom Militär geleitet und stand danach leer. 1958 wurde es von der Clansgesellschaft erworben und restauriert.

Der Schlachtruf dieses Clans ist ‘Gael us Dearg a Suas’ – ‘Hoch mit Weiß und Rot’, was natürlich angemessen ist. Es ist ein einfacher aber effektvoller Tartan. Der Kleidungsstil der abgebildeten Person wurde am Ende des 18. Jh. oft vom Chief oder Chieftain eines Clans bei wichtigen Anlässen getragen. Das Plaid zum Kilt ist als Imitation des alten Belted-Plaid arrangiert. Die Jacke ist von rötlich brauner Farbe, genannt Ruadh.

To a Menzies of Culdares, Scotland is indebted for the introduction from the Tyrol in 1738 of the larch tree, now to be found all over the Highlands.

Schottland ist einem der Menzies of Culdares zu Dank verpflichtet für die Einbürgerung der Lärche im Jahre 1738 aus Tirol. Der Baum ist heute überall in den Hochlanden zu finden.

Familienzweige: Dewar, MacIndeor, MacMenzies, MacMin, MacMinn, MacMonies, Meanies, Means, Mein, Meine, Mengues, Mennie, Menzies, Meyners, Minn, Minnus, Monzie.

CREST: Ein wütender Kopf, aufgerichtet, naturfarben.

MOTTO: "Vill God I Zall"

ÜBERSETZUNG: "Will God I shall"

PFLANZE: Menzies Heidekraut, Eberesche

GÄLISCHER NAME: Meinn, Meinnearach

HERKUNFT DES NAMENS: Norman de Meyners

SCHLACHTRUF: Geal 'us Dearg a suas
(Hoch mit Weiß und Rot)

PIPE MUSIC: Menzies' March