MACLAREN

Eine Überlieferung des Clans MacLaren besagt, dass dieser von Lorn abstammt, dem Sohn des Erc, der im Jahre 503 in Argyll landete. Ob dies nun der Wahrheit entspricht oder nicht, so sind die MacLarens schon in einer Urkunde des 12. Jh. als Landbesitzer in Strathearn und Balquhidder erwähnt. Die Ragman-Roll von 1296 listet drei Namen auf, die als Angehörige des Clans identifiziert wurden: Maurice of Tyrie, Conan of Balquhidder und Laurin of Ardveche in Strathearn.

Im 14. Jh. als die Krone die Grafschaften von Strathearn annektierte, verloren die MacLarens ihren Landbesitz und wurden Untertanen. Dennoch blieben sie loyal der Krone über und kämpften 1488 für James III bei Sauchieburn, 1513 für James IV bei Flodden und 1547 für Mary Queen of Scots bei Pinkie. Die Krone sah sie weiterhin als unabhängigen Clan an, worauf sie 1587 und 1594 in Parlamentsbeschlüsse über die Unterdrückung unbändiger Clans mit aufgenommen wurden. Die MacLarens waren durch Heirat mit den Stewarts of Appin verbunden, die ihnen ihre Unterstützung in Fehden mit Nachbarclans, wie den MacGregors und dem MacDonells of Keppoch, gewährten.

Die MacLarens kämpften für Montrose in Unterstützung von Charles I und folgten Graf Dundee 1689 bei Killiecrankie. Sie kämpften 1715 in den Aufständen für die Stewarts und unterstützten Prinz Charles 1745. Nach Culloden litt der Clan stark, Balquhidder war von hanoveranischen Truppen verwüstet und MacLaren of Invernentie gefangengenommen worden. Ihm gelang auf dem Weg nach Carlisle nahe Moffat eine bemerkenswerte Flucht und blieb in seinem Versteck bis zum Entschädigungsbeschluss von 1759.

Familienzweige des Clans:

Faed, Lair, Larnach, Laurence, Laurenson, Law, Lawrence, Lawrie, Lawson, Low, Lowe, Lowson, MacClarence, MacCrorie, MacFade, MacFait, MacFater, MacFead, MacFeat, MacGrory, MacLaren, MacLaurin, MacPatrick, MacPetrie, MacPhail, MacPhait, MacPhater, MacRorie, MacRory, Paterson, Patrick, Patterson, Peterkin, Peters, Peterson, Petrie, Robie, Robison, Wright

CREST: Ein schwarzer Löwenkopf mit goldener Zunge, goldener Krone. Die vier Punkte auf der Krone sind silbern. Das Ganze von naturfarbenem Lorbeer umgeben.

MOTTO: "Creag an tuirc"

ÜBERSETZUNG: "Der Eberfelsen"

PFLANZE: Lorbeer

GÄLISCHER NAME: Mac Labhruinn

HERKUNFT DES NAMENS: Mac Labhruinn ( Der Sohn des Laurence)

SCHLACHTRUF: Creag an tuirc (Der Eberfelsen)

BADGE: Eine Wildkatze