MACDUGALL/MACDOUGALL

Die MacGillivrays spielten in den Angelegenheiten der westlichen Inseln schon vor dem 12. Jh. eine herausragende Rolle. Die erste Erwähnung der MacGillivrays aus eigenem Recht fand um 1500 statt, als Duncan MacGillivray als Dunmaglas genannt wird. Generell glaubt man, dass der MacGillivray-Chief sehr jung war und dadurch dem Schutz des Clan Mackintosh-Chiefs unterstellt war. Durch den Clan Mackintosh waren die MacGillivray Teil des großen Clan Chattan, auch wenn der Bund nicht vom jungen Chief unterzeichnet werden konnte, was stellvertretend durch drei prominente Clanmitglieder geschah.

Die MacGillivrays unterstützten die Episkopalkirche, was zur Diskriminierung durch die im Umkreis lebenden Calvinisten und Presbyterianer führte. Der Chief des Clan Mackintosh war 1745 ein Offizier in einem Regiment der Hanoveraner. Die Frau des Chiefs war eine Jakobitin, die Alexander MacGillivray rief, um ein vom Clan Chattan ausgerüstetes Regiment zu führen.

Gegen Ende des 18. Jh. forderte der finanzielle Druck seinen Tribut an der Familie und in der Folge wurden ihre Besitzungen in Mitleidenschaft gezogen. Der damalige Chief, William, diente als Captain im berühmten Gordon Regiment. Sein Sohn, John Lachlan MacGillivray of Dunmaglas, beerbte ihn 1783 und ist vielleicht am besten wegen seines Chief-Amtes in Erinnerung, das mehr als siebzig Jahre dauerte. Seine Freigebigkeit zeigte er nach seinem Tode, als er seine Ersparnisse seinen Untertanen vermachte. Ab diesem Zeitpunkt wurden seine Ländereien unter allen Familienmitgliedern verstreut.

Die Besitzungen von Dunmaglas verlor die Familie, als diese 1890 verkauft werden mussten; der letzte Chief des Clan soll in Kanada gestorben sein. Der Clan wurde besonders während mehrerer Auswanderungswellen, die über Schottland schwappten, zerstreut, und das Land sah viele Schotten in die Neue Welt aufbrechen.

Familienzweige:

Gilray, Gilroy, Gilvray, MacGillivoor, MacGilroy, MacGilvra, MacGilvray, MacIlroy, MacIlvrae, Milroy, Roy.

GÄLISCHER NAME: MacGhille‑Br'th

MOTTO: Berühre die Katze nicht ohne Handschuhe.

BADGE: Buchsbaum

LÄNDER: Mull, Lochaber und Morven

HERKUNFT DES NAMENS: Gaelic, Gillie Brath (Sohn des Gerichtsdieners)