Basil Wolfrhine live on stage

Kult im Kilt direkt aus Rheinland-Pfalz

Sein Scottish Pop-Rock-Project ist ein internationales Musik-Projekt, welches auf einmalige Art und Weise Tradition und Moderne verbindet. Der Mann, der dieses Projekt präsentiert, ist der in Schottland geborene und in Deutschland aufgewachsene Entertainer Basil Wolfrhine. Als Spross einer deutsch/ schottischen Verbindung hat er schon in frühen Jahren die Traditionen des karierten Landes kennengelernt, doch erst 1998 beschloss er, seine Leidenschaft fürs Musikalische in einem einzigartigen Projekt zu präsentieren.

Der in Rheinland-Pfalz lebende Künstler, der immer Schottenrock trägt, präsentiert ein Musikmix aus schottischen Traditionals und modernem Pop/Rock. Mystische Synthesizerklänge, schreiende Gitarren und hypnotische Grooves ließen Wolfrhine in den letzten Jahren zu einer Kultfigur mit magischer Bühnenpräsenz werden, die Schottland nicht einfach präsentiert, sondern ohne Zweifel zum Vorzeigeschotte in Deutschland machte. Ob nun bei ZDF-Shows wie "Wetten dass?" oder "Fernsehgarten", in Dokumentationen wie "Wunderwelt Wissen - Pro Sieben" oder "Punkt 12 - RTL" bis hin zu großen Folk- und Rockfestivals, Basil Wolfrhine ist Kult im Kilt und immer ein Garant für außergewöhnliches Entertainment.

Seit der Gründung seines schottischen Radiosenders www.schottenradio.de präsentiert er live on stage und am Moderationsmikrofon immer wieder einen Mix aus traditionellen schottischen Folksongs und spektakulärem Entertainment.

Zusammen mit Tina Wolfrhine und J. Ehrhardt kreierte er in den SchottenRadioStudios einen neuen Celtic Pop Magic Mix Sound und präsentiert unter dem Slogan „Magic Moments Of Scotland“ 2015 ein mystisch, romantisches Klangerlebnis, welches mit sphärischen Synthesizern, traditionellen Trommeln, treibenden Bässen und mitreisendem Gesang, seine tiefverwurzelte Liebe zu Schottland ein unvergleichliches Zeichen setzt. Mehr Info über die aktuelle CD hier!

Medien Rezension über das Erfolgsalbum "Scottish Passion"

Scottish Passion ist das vierte Album des schottischen Rockmusikers Basil Wolfrhine und wurde von dem Label Stereoblue veröffentlicht. Die Produzenten waren Wolfgang Siegler, Heiko Hübschmann und Basil Wolfrhine. Die Songs sind eine Mischung aus schottischen Traditionals und Eigenkompositionen, die im melodiebetonten Pop-Rock zeitkritische Elemente und traditionelle Thematik vereint.

Geschichte:
Nachdem Basil Wolfrhine mit seinem Album be stronger schon deutlich die Weichen in Richtung Rockmusik stellte, sind die Rhythmenelemente bei dem Album Scottish Passion deutlich härter als in den Alben zuvor und die Botschaften seiner Songs sind eine Kombination aus sozialkritisch-visionären und liebevoll verspielten Elementen. Diese härtere Gangart bemerkt man besonders in den Songs" we´re alive" und "the golden wing of freedom".

Im Vordergrund der Produktion - die im Stereoblue Studio in Friedberg produziert wurde - stand die Leidenschaft für Freiheit und Gleichberechtigung - die in den Texten deutlich hervortritt - auch musikalisch zu definieren. Diese Leidenschaft zeigt sich akustisch besonders in den dominierenden, virtuos verspielten Gitarrenparts des mehrfach ausgezeichneten südamerikanischen Musikers Marcelo Pirez, der seit 2002 in Basil Wolfrhines Band "The Claymore Highlander" spielt und der schottischen Produktion mit seinem Stil eine internationale, kosmopolitische Komponente verleiht.

Besonders zu bemerken sind auch die Chorelemente, die sich nahezu durch alle Songs ziehen und dem Scottish Pop Rock eine bis dahin von Wolfrhine unerreichte Tiefe geben. Die Sängerin Ulla Keller schaffte es in zahlreichen Timbres eine Stimmungsvielfalt zu erzeugen, die Wolfrhines Gesang in einen glorreichen Raum rückt. Von klagenden, sehnsüchtigen Stimmfragmenten über erotische Ausflüge einer zügellosen Popkultur bis hin zu Gospelchoreindrücken bietet das Album eine weitreichende Pallette, die sich nahtlos in den Kontext der Songs einfügt und dem Album ein sehr dichtes Klangbild verleiht.

Klangvolle Synthesizer vermischen sich mit rhythmischen Gitarrenwänden und finden mit Perkussion, Schlagwerk und Bass ein räumliches Volumen, das durch die Vielschichtigkeit der Kommpositionen einen abwechslungsreiches Musikereignis erleben lässt. Dazu kommt Wolfrhines dezent, fast hintergründig eingesetzten E-Pipes - eine moderne, speziell angefertigte Variante der traditionellen schottischen Great Highland Bagpipes - die eine keltisch-traditionelle Komponente setzt.

Titelliste:
be stronger
a world made of passion
like a feather in the wind
loch lomond
once again to feel this love
the mist covered mountains of home
the golden wing of freedom
dance with me
bonnie lass´
we´re alive (live version)

Die zehn Titel des Albums beinhalten einzelne Themengebiete, deren Beziehungen zueinander sich in unterschiedlich lyrischen, stilistischen und musikalischen Gestaltungsmitteln definieren. Auf einer philosophisch realen Ebene handelt das Album von Basil Wolfrhines Schrei nach Freiheit. Dies stellt sich in einer romantisch liebevoll verspielten Mischung von traditionell schottischen Elementen, da aber auch in revolutionären, zeitkritischen Dogmen der Gewaltbereitschaft für die Ideale des exzentrischen Künstlers. Aus einer wohl richtungsweisenden, romantisierten Sichtweise lobt das Album den schottischen Freiheitskampf und kritisiert gleichzeitig die Gesellschaft aus einem eher persönlichen Blickwinkel. Basil Wolfrhine sagte in einem Interview zu dem
 
Inhalt von Scottish Passion:
Die Freiheit, seinen Traum zu leben, ist die größte Herausforderung, der man sich stellen kann. Doch diese Freiheit wird Dir nicht geschenkt, diese Freiheit kannst Du auch nicht kaufen. Diese Freiheit musst Du Dir vielmehr erkämpfen.  Nicht mit Schwert und Schild, denn der Feind der Freiheit ist nicht irgendwo dort draußen, nein, vielmehr steckt er tief in Dir drin. Die Stimme, die Dir sagt, he, das kannst Du doch nicht machen, oder, was werden die anderen dazu sagen?  Scottish Passion ist der Schrei nach Freiheit, ist der Weg, den ich vor vielen Jahren einschlug, ist der Weg in Kilt und Tartan. Scottish Passion ist kein einfacher Weg, und dieser Weg ist auch keinesfalls sicher. Aber glaube mir, dieser Weg ist verdammt stark. Diese für Wolfrhine typische Aussage spiegelt sich besonders in der zur Revolution gegen die gesellschaftlichen Zwänge aufrufenden Rockhymne be stronger wieder.

Religiös-humanistische Hintergründe spielen bei dem Song like a feather in the wind eine Rolle, in dem sich Wolfrhine dem Rassismus und der Gleichberechtigung stellt. Archetypische Parolen regen zum Nachdenken an und lassen versteckte, hintergründige Botschaften erkennen, die sich in melodischen Klangelementen verpackt, geschickt eingefügten Elementen aus dem Hip Hop bedienen.

Eine andere Facette des Albums zeigen schottische Traditionals wie loch lomond und the mist covered mountains of home. Wolfrhine präsentiert hier seine heimatverbundene, teils romantisierte Weltanschauung und gibt dem Hörer gleichzeitig eine völlig neuartige Interpretation des historischen Liedguts. In die überlieferten Melodien wurden neue Kompositionen hinzugefügt und mit modernen Sequenzen die Geschichten teils neu erzählt. So transferiert er in dem Song The mist covered mountains of home die Geschichte vom Schottland im 18. Jahrhundert ins New York der 1990er und schafft es mit RnB-Elementen die traditionellen Folk-Melodien modern und unverbraucht wirken zu lassen.

Video:
Das Musikvideo zu dem Song we´re alive zeigt das Lebensgefühl einer traditionell, schottischen Generation, die aufbricht, neue Wege der Kommunikation zu gehen. Wolfrhines Interpretation von der Freiheit eines Mannes der, im traditionellen Kilt die Welt erlebt - mit Catillac im Format eines amerikanischen Roadmovies - lässt eine gewisse Eigenironie erkennen, und die Konzertmittschnitte zeigen puren Scottish Pop Rock mit seiner Band.