ROSS

Der Clan Ross übernahm den Namen der Provinz Ross und ist im gälischen Als Clan Anrias oder Andrias bekannt. Der erste bekannte Earl of Ross war Malcolm, der um 1150 starb und dessen Tochter in die Familie O’Beolain einheiratete, die Erb-Äbte von Applecross. Der zweite bekannte Earl war Fearchart Mac an t’sagairt (Sohn des Priesters), der ein mächtiger Unterstützer von Alexander II. war, und der für seine Dienste 1234 zum Earl of Ross ernannt wurde. William, der 4. Earl führte seinen Clan bei Bannockburn an, und Hugh, der 5. Earl, fiel 1333 in der Schlacht von Halidon Hill. Ein späterer Nachfolger starb ohne männlichen Nachkommen, worauf die Nachfolge auf die weibliche Linie überging; ein Umstand, der zum Kampf um die Earlswürde zwischen den Lords of the Isles und dem Regenten Albany führte. Als 1476 die Lords of the Isles abgesetzt wurden, fiel das Land der Krone zu.

Hugh Ross of Rariches, Bruder des letzten Earls of Ross, erhielt eine 1374 eine Besitzurkunde über die Ländereien von Balnagowan, auch ging durch Clansgesetz der Chief-Titel auf ihn über. Mehr als drei Jahrhunderte lang blieben die Rosses von Balnagowan die einflussreichste Familie des Clans, doch mit dem Tode von David Ross of Balnagowan im Jahre 1711 endete die Linie. Die Besitztümer gingen auf die Familie Ross of Hawkhead in Renfrewshire über, obwohl es zwischen den beiden Familien keine Blutsverwandschaft gab. Der Chief-Titel ging auf die Rosses von Pitcalnie über. Die Rosses unterstützten währen der Jakobitenaufstände die Regierung, litten aber später stark unter den Säuberungen, weshalb viele nach Amerika auswanderten.

Familienzweige:

Anderson, Andrew, Dingwall, Gillanders, MacAndrew, MacCulloch, MacLulich, MacTaggart, MacTear, MacTier, MacTire, Taggart, Vass, Wass.

CREST: Ein rechter Arm, der einen Lorbeerkranz hält, alles naturfarben.

MOTTO: "Spem successus alit"

ÜBERSETZUNG: "Erfolg nährt die Hoffnung"

PFLANZE: Wacholder

HERKUNFT DES NAMENS: Ortsbezogen: aus dem Distrikt Ross

PIPE MUSIC: The Earl of Ross's March