MACPHEE

Die MacDuffies oder MacFies, ein Zweig des großen Clan Alpine, hatten ihre heimat auf der Insel Colonsay. Sie könnten mit den MacKinnons zusammenhängen. Obwohl die frühe Geschichte des Clans in Legenden gehüllt ist, tauchen die MacFies als Erb-Verwalter der Aufzeichnungen der Lords of the Isles auf. Nach dem Fall der Lords of the Isles folgten die MacFies of Colonsay weiterhin den MacDonalds of Islay.

Laut Aufzeichnungen unterzeichnete 1463 Donald MacDuffie eine Urkunde in Dingwall und 1531 wurde Murdoch MacFie of Colonsay des Verrats beschuldigt. 1609 war MacFie of Colonsay einer der vorstehenden Chiefs, die Bischof Knox trafen, den Repräsentanten des Königs, und die berühmten ‚Statuten von Iona’ unterzeichneten. 1615 trat Malcolm MacFie of Colonsay der Rebellion von Sir James MacDonald of Islay bei. Malcolm und seine Anhänger wurden von Coll MacGillespick MacDonald, der berühmte Colkitto, an den Earl of Argyll ausgeliefert, und auch 1623 wurde er bei Colkitto geschlagen. Colonsay ging von den MacFies an die MacDonalds über und dann an die MacNeils.

Als die MacFies Colonsay verloren, zerstreuten sie sich über ganz Schottland. Einige zogen auf andere Inseln, andere siedelten in Cameron-Country in Lochaber und kämpften mit diesem Clan in der Schlacht von Culloden.

Familienzweige: Cathie, Duffie, Duffy, Fee, MacCaffie, MacCathie, MacCooish, MacCuish, MacDuffie, MacFee, MacFi,e MacGuffie, MacHaffie, MacNicol, MacPhee, MacPhie, MacVee, MacVie.

CREST: Ein halber Löwe, aufrecht stehend proper

MOTTO: "Pro rege"

ÜBERSETZUNG: "Für den König"

LAND: Colonsay

HERKUNFT DES NAMENS: Gaelic Mac Dubh-shithe (Dunkelheit des Friedens)