MACKAY

Der Clan MacKay könnte auf einen Zweig des alten königlichen Hauses von Moray zurückgehen, doch erst als die Familie in den äußersten Nordwesten Schottlands zog, erlangte der Clan seine Berühmtheit. Einst war er als Clan Morgan bekannt, benannt nach seinem Chief aus dem frühen 14. Jh.. Der Name MacKay oder Clann Aoidh stammt von Morgans Enkel Aoidh oder Hugh.

1411fiel Donald, Lord of the Isles, in Sutherland ein, um die Grafschaft Ross an sich zu reißen. Er wurde von Angus Dubh und dem Clan MacKay bekämpft, doch besiegte er sie, und Angus wurde vom Lord of the Isles gefangengenommen. Dennoch heiratete Angus schließlich die Tochter seines Eroberers, was beider Häuser vereinte. Das Glück der MacKays schwankte über die Jahrhunderte, da sie sich in Fehden mit ihren Nachbarn, den Sinclairs, Sutherlands und Gunns verwickelten.

Zu Beginn des 17. Jh. sandte Sir Donald MacKay of Strathnaver and Farr eine Armee aus, um dem protestantischen König von Böhmen zu helfen und diente auch Gustavus Adolphus von Schweden. 1628 wurde er von Charles I., dem er lange Zeit diente, zum Lord Reay ernannt. Die MacKays litten schwer unter den Säuberungen von Strathnaver, und 1829 wurde der Besitz der Reays an die Sutherland-Familie verkauft. Die MacKays dienten auch in Holland, wo sie das MacKay Dutch Regiment stellten. Als die schottische Erbfolge endete, wurde Baron Eric MacKay van Ophemert Chief.

Die attraktive Farbgebung der Jacke, die von diesem Clanmitglied der MacKays getragen wird, stammt von Naturfarben. Die Kunst ihrer Herstellung ist leider verlorengegangen. Das dunkle Rot wurde aus Felsflechten oder Brombeeren hergestellt, mit Grünspan und Salmiak. Die Hochländer verwendeten zur Fixierung der Farben beim Färben Moos der Gattung Lycopodium anstatt Alaun. Das abgebildete flache Bonnet war um 1880 allgemein üblich, als das Glengarry von vielen Hochländern begeistert angenommen wurde.

Der gegenwärtige Chief des Clan MacKay ist der 13. Lord Reay, der auch gleichzeitig Baron MacKay of Ophemert in Holland ist. Er wurde als Holländer geboren, nahm aber die britische Staatsbürgerschaft an und wohnt nun in Schottland.

Familienzweige des Clans:

Allan, Allanson, Bain, Bayne, Kay, Key, MacAllan, MacBain, MacCaa, MacCaw, MacCay, MacGaa, MacGaw, MacGee, MacGhee, MacGhie, MacKay, MacKee, Mackie, MacPhail, MacQue, MacQuey, MacQuoid, MacVail, MacVain, MacVane, Morgan, Neilson, Nelson, Paul, Pole, Poleson, Pollard, Polson, Reay, Scobie, Williamson.

GÄLISCHER NAME: MacAoidh

MOTTO: Manu Forti (Mit starker Hand)

PFLANZE: Binse

LÄNDER: Ross und Sutherland, Argyll

HERKUNFT DES NAMENS: Gälisch, MacAoidh (Sohn des Feuers)

PIPE MUSIC: Bratach Bhan Chlann Aoidh (The White Banner of MacKay)