LOGAN

Es scheint, als gäbe es zwei verschiedene Familien der Logans, eine in den Lowlands und eine in den Highlands, doch könnten sie auch miteinander verwandt sein. Das Wort Logan, Laggan oder Logie bezeichnet eine Senke oder Ebene und ist in ganz Schottland üblich.

Restalrig bei Edinburgh war die Heimat der Lowland-Logans. Deren berühmtesten Vertreter waren Sir Robert und Sir Walter Logan, die 1329 in Spanien getötet wurden, als sie mit dem Herz von Bruce ins Heilige Land unterwegs waren. Ein späterer Sir Robert Logan of Restalrig heiratete eine Tochter von Robert II und übergab Edinburgh eine Urkunde, mit dem Recht den Hafen von Leigh zu bauen und zu vergrößern. 1400 wurde er zum Admiral von Schottland ernannt. Die Logans of Restalrig wurden schließlich zu Gesetzlosen erklärt und verbannt.

Von den Highland-Logans heißt es, dass die von den Logans of Drumderfit in Easter Ross abstammen sollen. Die Überlieferung besagt, dass ihr Chief Gillegorm in einer Schlacht gegen die Frasers bei Kessock getötet wurde. Einige Monate später gebar Gillegorms Witwe einen Sohn, der später Priester wurde. Er oder einer seiner Söhne war als Gille Fhinan (ein Anhänger St. Finans) bekannt, und seine Nachkommen ehrten ihn durch Annahme des Namens MacGille Fhinan, das anglisiert in Maclennan umgewandelt wurde. Die Maclennans wurden in Kintail sehr zahlreich und 1645 starben viele von ihnen den Heldentod in der Schlacht bei Auldearn, als sie die Standarte der MacKenzies of Seaforth verteidigten.