GRANT OF GLENMORISTON

Die Grants of Glenmoriston stammen von John More Grant ab, dem Sohn von John Grant, 9. Laird of Freuchie. Sein Sohn John Roy Grant erwarb vom Marquis of Huntly die Ländereien von Carron in Speyside. 1588 tötete er in einer Auseinandersetzung über Landbesitz seinen Verwandten John Grant of Ballindaloch, ein Ereignis, das zu einer langen Fehde zwischen den Familien führte.

Obwohl die meisten Zweige des Clan Grant die Hanoveraner unterstützten, gaben die Glenmoristons ihre Unterstützung den Stewarts. Patrick Grant of Glenmoriston kämpfte in Vicomte Dundees Armee bei Killiecrankie. Er war ebenso an dem Scharmützel gegen die Regierung bei Cromdale beteiligt, wie auch in der Schlacht von Sheriffmuir 1715. Als Ergebnis wurden ihm sein Landbesitz aberkannt, doch durch eine Intervention des Chiefs der Grants bekam er sie wieder zurück. Auch der Laird of Glenmoriston kämpfte 1745 an der Seite der Jakobiten, aber das Land blieb in Familienbesitz.

Zum Bild links: In dieser Abbildung eines Mannes vom Clan Grant of Glenmoriston hält dieser einen Stock, der bei dem Shinty, Shinny oder Bandyball genannten Hochland-Spiel verwendet wurde, dem Vorläufer des heutigen Hockey.

Die Urheimat der Grants war Strahspey, aus dem auch der berühmte Schlachtruf der Grants stammte: „Stand fast, Craigellachie“.

Familienzweige des Clans:

Allan, Allen, Bisset, Bissett, Bowie, Buie, Gilroy, MacAllan, Macgilroy, MacIlroy, MacKerran, MacKiaran, MacKessock, Pratt and Suttie

MOTTO: "Craig Elachie"

ÜBERSETZUNG: "Der Fels der Warnung"

BLUME: Laurus Nobilis Laurel

BADGE: Giuthas (pinus sylvestris) pine.

SCHLACHTRUF: Sei standhaft, Craig Elachaidh

PIBROCH: Craigelachaidh